Logo Mundkrebs
Balken

Mundkrebs

Wie sieht Mundkrebs aus?

Im gesunden Zustand ist die Mundschleimhaut blass-rosa, glatt und weich. Verändert sich die Beschaffenheit der Oberfläche, etwa indem sich eine Stelle verhärtet oder verdickt, sollten Sie aufmerksam sein. Eine leicht blutende Oberfläche oder eine rau oder matt gewordene Oberfläche sowie Stellen, die wie ein weißer Fleck aussehen, sollten Sie unbedingt Ihrem Arzt oder Zahnarzt zeigen. Ursache könnte eine spitze oder scharfe Kante an einem Zahn oder eine Druckstelle durch die Zahnprothese sein. Heilt diese Stelle innerhalb einer Woche nicht vollständig ab, suchen Sie bitte einen Arzt oder Zahnarzt auf.
Wenn der Zahnarzt die Ursache behoben hat, sollten Sie nach 14 Tagen nichts mehr von dieser Stelle spüren. Im anderen Fall suchen Sie bitte wieder Ihren Arzt oder Zahnarzt auf.

Nehmen Sie die zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen ein- oder zweimal im Jahr in Anspruch! Denn dabei untersucht Ihr Zahnarzt auch Ihre Mundschleimhaut. Das geht schnell, tut nicht weh und wird von der Krankenkasse bezahlt.

Achten Sie auf schlecht heilende Stellen oder weiße Flecken im Mund.



Ein weißer Fleck (Leukoplakie)
auf der Unterseite der Zunge